Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Donnerstag, 21. Juni 2012

Tag 2 voller neuer Erfahrungen

Beispielsweise habe ich rausgefunden, dass ich mir nicht Abends meine Reiswaffeln bzw. Knusperschnitten schmieren kann. Die saugen sich nämlich mit dem Aufstrich voll und rollen sich dann ganz komisch an den Seiten hoch. Ich habe jetzt zwar kein Bild davon, aber glaubt mir... Es sah echt merkwürdig aus!
Trotzdem hats geschmeckt! Ich habe heute in der Schule die Reiswaffeln mit dem Sojaaufstrich und die Knusperschnitten mit der Chili-Paprika Pastete probiert. Beides hat ganz gut geschmeckt, wobei der Sojaaufstrich wie auf der Packung versprochen wirklich dem Geschmack von Leberwurst sehr nah kamen. Schade nur, dass ich Leberwurst nie besonders mochte...
Naja, trotzdem bin ich bis jetzt sehr zufrieden mit dem Veganen Frühstück und will mich auch garnicht beschweren. ;)

Heute kamen aus meinem Freundeskreis auch wieder einige Nachfragen. Und zwar teils sehr positive! Ich wurde beispielsweise gefragt, wo man sowas kaufen kann. Interessant wie überrascht die meisten Menschen dann sind, wenn sie hören, dass es da ja relativ viele Möglichkeiten gibt.
Da ich als Vegetarierin schon einige Erfahrungen mit Bioläden, Discountern und Drogerien gemacht habe, was die Suche nach bestimmten Nahrungsmitteln angeht. 
Ich selbst bin Fan der Drogerien, also dm und Rossmann. Da bekommt man relativ günst eine relativ große Auswahl an vegetarischen und veganen Lebensmitteln geboten, die zudem auch noch gut erschwinglich sind. 
Das ist das Problem an Bioläden und Reformhäuser. Ich bin begeistert von den Produkten die sie dort haben, sie sind auch meist sehr lecker und qualitativ hochwertig, doch ist mein Problem der Preis. Die Produkte sind sehr teuer, weswegen ich dort leider nicht so oft einkaufen kann. Besonders toll finde ich aber den veganer Supermarkt "Veganz" in Berlin. Die Auswahl ist riesig und sie haben dort echt tolle Sachen, die auch auf jeden Fall vegan sind. Schon zu vor einiger Zeit war ich das erste mal dort und hell auf begeistert, auch wenn ich zu diesem Zeitpunkt nicht vegan gelebt habe.
Dann sind da ja noch die Discounter und Supermärkte. Einige, wie Rewe, Edeka oder Penny haben ihre Bio-Eigenmarke und haben deswegen auch einge gute vegetarische und vegane Produkte im Sortiment. Aber davon abgesehen ist die Auswahl sonst noch sehr begrenzt und wenn mal was da ist, ist es sehr schwer zu finden.

Heute Mittag habe ich als Snack Corflakes und Sojamilch gegegessen. Nicht spektakulär aber sehr lecker! :)
Um in Zukunft mal Abwechlung reinzubringen, werde ich mir mal ein paar Trockfrüchte wie Erdbeeren besorgen. Damit bekommt das ganze dann bestimmt noch eine frischere Note.



Meine Mama war heute im Reformhaus und hat veganes Brot für mich gekauft. Dort sind alle Brote vegan und meine Mama wurde auch nicht angeschaut, als wäre sie vom Himmel gefallen, so wie in den anderen Bäckereien wo sie war.
Ich finde das schon krass, dass normale Bäckereien nichts der gleichen haben, vorallem wenn man bedenkt, dass tierische Produkte in Brot garnicht notwendig sind. Die Bäcker machen es nur rein, damit ihr Brot schneller verdirbt und man was neues kaufen muss.

Zum Abendbrot gabs nichts bestimmtes, einfach nur Toast mit Margarine.
Von Peta gabs heute viele nützliche Tipps zum Thema vegan Einkaufen. Besonders die Alternative des Asialadens hatte ich vorher noch nie in Betracht gezogen, werde es aber auf jeden Fall mal ausprobieren und euch dann davon berichten :)

Kommentare:

  1. die meisten bäcker (und supermärkte, discounter...) haben veganes brot, aber da habe ich ja in deinem 1. post ja schon was zu geschrieben. man muss halt gezielt nach den inhaltsstoffen fragen, und die notfalls in der liste nachgucken lassen. die großen bäckereiketten haben nämlich so listen mit den inhaltsstoffen, dazu sind die gesetzlich verpflichtet. und bei den kleineren wissen es die verkäufer meistens ganz gut.
    super wenn dein umfeld so reagiert. leider ist das oft nicht so, da kommen dann gerne mal vorurteile und dumme sprüche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Liste aus deinem anderen Kommentar, sie ist wirklich sehr hilfreich :)
      Bei Steinecke hatte meine Mama gefragt, ob sie veganes Brot haben. Die haben ihr dann gesagt, dass in allem Ei oder Milch drin ist =/
      Aber auf die großen Ketten kann man sich da wohl nicht verlassen, dann werde ich mal bei einem kleineren Familienbäcker vorbeischauen und fragen ob es da besser aussieht...

      Ja da sind meine Freunde glücklicherweise super drauf. Die anderen Leute aus meiner Schule wissen es noch nicht, die haben ja schon wegen meines Vegetarismus genug dumme Sprüche abgelassen...
      Aber naja was solls. Davon lass ich mich nicht beirren :)

      Danke nochmal für deine Tipps!

      Löschen