Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Donnerstag, 28. Juni 2012

Tag 9 - Das vegane Outing in der Schule

Wobei in der Schule nicht ganz stimmt. Wir haben heute mit dem Religionskurs eine Exkursion zu Euthanasiegedenkstätte Bernburg gemacht, und dabei habe ich mich während den Zugfahrten sehr gut mit meiner Lehrerin, meiner besten Freundin und ein guten Bekannten unterhalten.
Dabei kam es dann irgendwie zur Sprache das ich vegan lebe.
Nunja, durch den Bekannten wird es in der Schule wohl schnell seine Runde machen. Getratscht wird doch immer gerne... Naja ich bin gespannt auf die Reaktion.
Über die Reaktion war ich mehr als erfreut. Meine Lehrerin war auf positive Weise sehr interessiert und vielleicht auch etwas fasziniert, dass ich so engagiert bin. Besonders viel Interesse hat sie für das Thema Tierversuche gezeigt und ich soll ihr zur nächsten Woche mal einiges von meinem gesammelten Material mitbringen. Und auch was die anderen Tierschutzthemen angeht war sie definitiv nicht abgeneigt. Ich finde es gut, dass es Menschen gibt, die immer noch offen für neues sind und Interesse zeigen, auch wenn es vielleicht nicht ihrer eigenen Lebensweise entspricht! :)
Der Bekannte hatte mich dann ganz irritiert gefragt, warum ich denn vegan bin. Vegetarisch konnte er noch verstehen, aber die Gründe für den Veganismus waren ihm nicht ganz klar. Ich habe ihn dann zuerst gefragt, ob er es wirklich genau wissen will, oder ob er eigentlich kein Interesse daran hat. Letztendlich habe ich ihm meine ethischen und Tierschutzgründe genannt. Für alles andere wir Umweltschutz und Menschenrechte war er denke ich nicht so aufnahmebereit - jedenfalls noch nicht. Aber ich muss sagen, dass er schon Fortschritte gemacht hat. Vor nicht all zu langer Zeit war er noch absolut gegen den Vegetarismus. Sowas weckt in mir den Glauben daran, dass manche Menschen vielleicht doch noch umdenken könnten.


Dadurch, dass wir bis zum späten Nachmittag außerhalb unterwegs waren, habe ich mir heute etwas mehr zum Frühstück bzw. Mittagessen mitgenommen. Und das war eigentlich alles ganz gesund. In der kleinen Box hatte ich klein geschnittene Äpfel und Aprikosen(<3). Dann hatte ich noch zwei zusammengeklappte Reiswaffeln mit Margarine, Gurkenscheiben und Petersilie und außerdem wieder das leckere Zwiebelbrot mit der Chili-Paprika-Pastete mit. Dazu gabs dann noch ein Stück Gurke.Nagut, ich geb zu das nicht alles so urst gesund war. Ich habe mir auch was Süßes gegönnt: Tost mit Schokocreme. ;)

Zum Mittag bzw. wohl eher Abendbrot hat mir meine Mama vegane gebratene Nudeln mit Gemüse und Röstzwiebeln von Asiaten mitgebracht.Dazu gab es natürlich ganz lecker zweierlei scharfe Soßen, denn ja was soll ich sagen? Ich liebe scharfes Essen! *___*
Das auf dem Bild ist eine von unseren Katzen, Lutzi. Wer Katzen kennt, weiß wie neugierig sie sind. Deswegen musste sie doch gleich mal gucken, was ich da mache...^^ Natürlich habe ich sie nichts von dem Essen kosten lassen und sie dann gleich wieder vom Tisch gesetzt. Ich will ja nicht, dass mein Kätzchen eine Magenverstimmung bekommt.


Meine Mama hat heute übrigens aus eigener Initiative ein veganes Kochbuch gekauft! (Ich bin so stolz auf sie :))
So weit ich bis jetzt gesehen habe, sind sehr viele Interessante und lecker klingende Rezepte drin. Oh man, was ich schon alles ausprobieren will... Da habe ich erstmal noch genug zu tun

Kommentare:

  1. Wow, diese ̶d̶̶o̶̶o̶̶f̶̶e̶ OpenID funktioniert ja ausnahmsweise mal^^
    Yay, eine vegane Bloggerin in meinem Alter (:
    Arghh ich hasse es, Leuten, die sich noch nie im Leben mit Tierhaltung beschäftigt haben, zu erzählen, dass ich vegan lebe -.-
    Aber toll, dass sich deien Lehrerin so für das Thema interessiert :-)
    Das Kochbuch hab ich auch. Das ist eigentlich ganz cool. Ich hab nur irgendwie noch nicht viel daraus nachgekocht, obwohl ich es schon seit über nem Jahr hab o.O
    Ui wie süß - eine Katze (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe mein Blog kann dich halbwegs überzeugen ;)
      Naja es ist auf jeden Fall nicht einfach, von 0 anzufangen... Wobei ich es fraglich finde, warum manche Leute davon einfach nichts mitbekommen (wollen?)
      Man kommt halt immer zu nicht..O.o
      Jaaa <3
      Wir haben 3!^^

      Löschen