Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Sonntag, 22. Juli 2012

"Je détest francaise!"

Unter diesem Motto stand meine gestrige "Filmpremierenfeier". Wir haben im März nämlich eine Studienfahrt mit der Klasse gemacht und da habe ich mich und meinen Freundeskreis die Woche lang mit der Kamera begleitet. Das ganze habe ich dann zu einem 3 stündigen Film zusammengebastelt und gestern war seine Premiere, zusammengelegt mit der "Yay, wir haben Sommerferien"-party ;D
Die Party habe ich dann zusammen mit meiner besten Freundin organisiert, die bei der Studienfahrt leider nicht dabei war.
Für meine Mädels und Jungs haben wir diesen tollen Tisch hergerichtet, denn es musste das gute, vegane Essen ja auch an einem schönen Ort verspeist werden. :)


Zu Essen haben wir eine tolle vegane Bolognesesoße mit Nudeln gemacht. Dazu gab es ganz nach französischem Motto Baguette und meinen ersten veganen Kartoffelsalat. Es hat allen toll geschmeckt, worüber ich wirklich sehr froh bin. Ich liebe es, Leute zu bekochen, besonders wenn es ihnen dann auch noch schmeckt ;)
Damit ihr es mal nachvollziehen könnt, habt ihr hier die Rezepte und mehr oder weniger schlecht Bilder vom Essen selbst (Bei den Nudeln war das Licht blöd und der Salat war schon fast alle) 
Wenn ihr es mal probiert, lasst mich wissen wie es euch schmeckt.
Spaghetti mit Bolognese (ca.10 Personen)
-300g Sojageschnetzeltes
-2 mittelgroße Zwiebeln
-200g Karotten
-375g Tomaten
-200g Tomatenmark
-1000g Spaghetti (Möglichst lang ;))
-0,1l Rotwein
-Gemüsebrühe


1.Sojageschnetzeltes in Gemüsebrühe (Dosierung nach Anweisung auf Packung) einweichen. Währenddessen Zwiebeln, Tomaten und Karotten kleinschneiden
2.Sojageschnetzeltes und Karotten in Pfanne anbraten und mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln hinzugeben und nochmal anbraten.
3. Tomaten und Tomatenmark hinzugeben. Alles anschmoren und dann mit einer Tasse Gemüsebrühe und Rotwein ablöschen.
4. Mindestens ein bis zwei Stunden köcheln lassen und regelmäßig etwas Gemüsebrühe hinzugeben.
5. Nudeln kochen und genießen. :)

Kartoffelsalat mit veganer Majo (ca. 10 kleine Portionen)
-600g Kartoffeln
-75ml Sojamilch
-1 TL Senf
-1TL Essig
-Prise Salz
-125 ml Öl
-1-2 TL Zucker
-1/2 Zwiebel
-75g Salatgurken

1. Kartoffeln schälen und kochen.
2. Majo aus Sojamilch, Öl, Senf, Essig, Zucker und Salz im Mixer machen und kalt stellen.
3. Zwiebel, Gurken und Kartoffeln und kleine Stücke schneiden.
4. Alles zusammengeben und gut durchrühren.
5. Mindestens einen halben Tag im Kühlschrank ziehen lassen.
6. Nachwürzen und zB mit einem Stück Baguette verspeisen ;)


Meine tollen Freunde haben mir zum Dank super leckere vegane Kekse gebacken und einen coolen Elch mit einem Foto von uns auf dem T-Shirt dazugeschenkt.
Ich finde das echt super süß, dass sie extra für mich vegane Kekse gebacken haben, die zudem auch noch echt lecker schmecken. Danke nochmal dafür. <3

Kommentare:

  1. Der Witz ist ja, dass du bei déteste eiskalt ein e vergessen hast :D
    Und jeder hasst Französisch, ich war so so froh als ich das abwählen konnte :)

    So ähnlich mach ich Kartoffelsalat auch oft (oder in einer Faulheitsversion ohne Mayo, dafür mit Sojajoghurt :D), schmeckt so gut! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das ist wie Auf dem Plakat ein Kunstfehler ;D

      Klingt ja auf jeden Fall auch ganz interessant

      Löschen
  2. Und ein le vor francais auch. Ich bin soo ein Klugscheißer xD

    AntwortenLöschen