Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Mittwoch, 11. Juli 2012

Tag 22 mit Aussicht auf Sommerferien

Ich bin nämlich schon voller Vorfreude auf die Ferien in 2 Wochen! Es ist zwar noch ein bisschen, aber richtig Schule ist eigentlich nurnoch diese Woche.
In den Sommerferien habe ich auch ein paar vegane Sachen geplant. Nächste Woche Freitag werde ich zum ersten Mal vegan für meine Freude kochen. Geplant ist vegane Bolognese und ein veganer Kartoffelsalat. Wenn ihr für zweiteres ein gutes Rezept habt, könnt ihr euch gerne bei mir melden :)
Außerdem wollen wir einen Filmeabend machen und ich wollte mir irgendwas zum Knabbern einfallen lassen. Die anderen bringen zwar auch was mit aber so ein paar selbstgemachte Kartoffelchips wären doch auch was oder?

http://www.veganz.de/uploads/pics/veganz-094_klein.jpg
http://www.veganz.de/
Geplant ist außerdem ein Tagestrip nach Berlin, weil ich unbedingt mal wieder ins Veganz will! Da war ich Anfang dieses Jahres schonmal und bin einfach hellauf begeistert! Jeder der mal in Berlin ist, sollte einen Abstecher in diesem veganen Supermarkt machen.
Zudem möchte ich endlich mal in ein Lush-Shop. Denn bis jetzt habe ich nur Gutes davon gehört und meine Mama hat mir sogar schon was davon mitgebracht, weil ich da nicht mit in der Schweiz war. Diesen Sommer soll es endlich soweit sein: Mein erster Lush-Besuch.


Nun, kommen wir mal zu meinem heutigen Tag.
Zum Frühstück in der Schule gabs ein leckeres Zwiebelbrot mit dem Rest der Pastete Ungarischer Art. Das heißt es kann bald was Neues getestet werden! :)
Dazu gabs ein Schälchen mit Johannesbeeren aus dem Garten meiner Oma. Das ist das tragische daran, dass wir ne Wohnung ohne Garten haben... Es wäre cool, im Sommer immer frische, leckere Beeren zur Hand zu haben. Sowas zu kaufen ist leider immer sehr teuer und stammt auch nicht aus regionalem Anbau. Wenn es da mehr Möglichkeiten zum Selberpflücken gäbe, wie es bei Erdbeeren der Fall ist... Ist nur die Frage ob es dafür genug Abnehmer gäbe. Aber eine gute Idee ist es auf jeden Fall! 

Beim Mittagessen ging es schon fast herbstlich zu: Ich habe Bratkartoffeln mit Champignons gemacht!
Die Kartoffeln habe ich vorher gekocht und klein geschnitten und dann gut gewürzt (Pfeffer, Salz, rosenscharfe Paprika, Oregano, Petersilie) angebraten. Durch die Kräuter haben sie dann diese merkwürdige grüne Farbe angenommen, aber keine Sorge, geschmeckt hats immernoch ;)
Dann habe ich die Pilze dazugetan und gebraten und alles nochmal nachgewürzt. Durch das Kochen und Schälen der Kartoffeln ist das leider kein so fixes Gericht wie ich es als gestresste Schülerin manchmal besser gebrauchen könnte.

Zum Abendessen gab es eine Margarine-Kräuter-Stulle und eine Schüsselchen Alpro-Soja-Pfirsich-Jogurt. Ich war eigentlich nie ein Freund von Jogurt mit Fruchtstücken, aber das ist scheinbar auch so eine Sache, die man durchaus wieder neu für sich entdecken kann!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen