Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Montag, 16. Juli 2012

Tag 27 - Keine Angst mehr vor Schuhdieben

Unsere Schule werden in letzter Zeit nämlich immer von unserer Mietze Moglie bewacht. Ich weiß auch nicht, warum sie es auf den Schuhen so gemütlich findet, aber es ist halt so.^^
Besonders gerne steckt sie ihr Gesicht in den Schuh. Wer weiß, was Katzen da so alles riechen.


Leider musste ich heute wieder schockiert die Bilder von der Stierhatz in Spanien sehen. In den Nachrichten wurden die Zahlen der menschlichen Toten genannt, aber über die Anzahl der toten Tiere wurde kein Wort verloren! >.<
Dieses blutige Treiben wird in Spanien genauso wie die Stierkämpfe als Sport bezeichnet und mit Tradition gerechtfertigt. Es ist einfach unglaublich, dass das grauenvolle Töten noch nicht verboten ist. Es wird gemordet, für die Unterhaltung und das ist genauso wie bei den Gladiatorenkämpfen im alten Rom.
Niemand hat das Recht, einem Lebewesen schaden zuzufügen, vor Allem nicht um der Unterhaltung willen. Die Politik muss einfach handeln und dem ganzen ein Ende setzten. Denn die Veranstallter werden das wohl niemals von selbst einsehen...
Aber kommen wir mal wieder zu etwas Positiven: Ich habe neben mir noch einen ganzen, halben Liter Bionade zu stehen. (Das Bild sieht schon irgendwie episch aus oder? ;))
Ingwer-Orange ist die Sorte, die das Wochenende am längsten überlebt hat, denn die andern 4 habe ich mit meinem Freund längst genüsslich ausgesüffelt.^^
Ich weiß nicht, ob diese Flasche den Abend noch überleben wird, aber vielleicht ist die fortgeschrittene Stunde ja ihre Rettung. Naja was solls, spätestens morgen in der Schule wird sie geleert! =D

Zum Mittagessen habe ich meine ersten eigenen Kartoffelspalten gemacht. Dadurch das die Kartoffeln gigantisch waren (Tschernobyl? O.o) waren die Spalten natürlich auch dementsprechend riesig. - Leider habe ich es verpennt ein Foto davon zu machen, sodass ihr euch meine verstrahlten Mega-Kartoffelspalten nur vorstellen könnt.
Gewürzt habe ich sie hauptsächlich mit der oberleckeren Kartoffel-Gewürzmischung von Alnatura. Da diesen für sich schon einen guten Geschmack hatte, habe ich nurnoch mit etwas Chili nachgwürzt. Also ich kann es auf jeden Fall nur empfehlen! :)

 Zum Abendessen gabs Nudeln mit Tomatensoße, die ich noch mit in Sojasoße angebratenen Tofuwürfel versetzt habe. Ich weiß, es sieht etwas aus wie Parmesa, aber ich schwöre, es ist Tofu! ;)
Langsam aber sicher kann ich auch meinen kleinen Bruder an Tofu gewöhnen und er Sortiert nicht mehr alles aus Prinzip aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen