Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Montag, 22. Oktober 2012

Mein veganes Leben / My vegan Life #22

Was ich gegessen habe...
What I eat today...
Zum Frühstück: Selbstgebackenes Zwiebelbrot mit Vegi-Aufschnitt und Kräuter Magarine. Dazu einen Becher Apfel-Erdbeer-Muß von Hipp. Warum Hip? Weil meine Mama für meinen Bruder unbedingt Apfelmuß im kleinen Becherchen haben wollte und es nur Hip gab. Ich war halt neugierig, ihn mir geklaut und für gut befunden! :)
Breakfast: Homemade onio bread with vegi-cut and herb-margarine. To this a bowl with apple-strawberry-pureé by Hipp. Why Hip? Because my mom wants pureé in a bowl and there was just Hipp. So I was nosey and tried it, and I think it´s good! :)
Zum Mittag: Die 1. Falafel meines Lebens, angebraten in einer scharf-würzigen. selbstgemachten Tomatensoße, dazu ein gemischter Salat mit einem Schuss Öl und Kräutern. Wirklich sehr lecker! :P
At lunch: The first falafel in my life, roasted in a spicy homemade tomatosauce, to this a mixed salad with a shot oil with herbs. Very delicious. :P
 

Zum Abendessen: Ein Brötchen mit Vegi-Aufschnitt (Ja, ich liebe ihn!) und eins mit Gurkenscheiben. Dazu ein Becher Schokopudding von EnerBIO.
At dinner: A rol with vegi-cut and pices of curk. And a chokolat-soy-pudding by EnerBIO.




Obst&Gemüse:
Fruits&Vegetables:
Jemand hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es so wirkt, alsob ich kaum Obst und Gemüse und deswegen nicht sehr ausgewogen esse. Das stimmt jedoch nicht, irgendwie habe ich mir gedacht, dass es wohl selbstverständlich ist, dass ich als Zwischenmahlzeit oft Obst und Gemüse esse, wir heute zB diese Kiwi und der Direktapfelsaft. Das habe ich in den Artikeln nicht extra erwähnt
und werde es auch weiterhin nicht tuen. Aber natürlich soll man jeden Tag reichlich davon essen, das wisst ihr doch! ;)
Someone told me, that it seems like I´m eating not much fruits and vegetables. But it´s wrong, I just don´t tell you it mostly. I everyday eat some fruits and vegetables a a snack. You everyday shout eat it, you know! ;)

Neu probiert...
Tasted new... 
 
Geleebananen: Welche von Berggold, mit Agar-Agar als Geliermittel und ohne Schoki außen rum. Schmecken so lala... zu süß und zu wenig bananig... Muss nicht wieder gekauft werden....
Jellybananas: By Berggold, with agar-agar und without chocolat. It is´nt so good. To sweet and so on...





Nachgedacht...
Thought about...
Titel der aktuellen taz: "Wirkung: Wind; Nebenwirkung: Tote Wale" - Ich bin ja absolut für die Energiewende und auf jeden fall gegen Atomenergie und Co. Aber muss das denn auf kosten der Tiere passieren? Darüber werde ich mir wohl noch den Kopf zerbrechen... Was denkt ihr?

Kommentare:

  1. "Ich bin ja absolut für die Energie-wende und auf jeden Fall gegen Atomenergie und Co. Aber muss das denn auf kosten der Tiere passieren? Darüber werde ich mir wohl noch den Kopf zerbrechen... Was denkt ihr?"
    ...wir können ja probiere ob, wenn wir die Steckdose ganz lieb fragen ob da Strom herauskommt oder wir fragen unsere Autos ob sie nicht vielleicht so nett wären auch ohne den bösen teuren Sprit zu fahren... vielleicht sind sie ja so freundlich und tun dies um die Umwelt zu schonen
    Ich hab ja grundsätzlich nichts dagegen wenn sich jemand für die Umwelt einsetzt,aber man kann nicht immer nur herumnörgeln...!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass in dieser Aussage kein einziges Argument drin war...
      Soll man lieber alles so hin nehmen, nichts verändern wollen, brav mitschwimmen und immer alles abnicken?

      Löschen
  2. Ich habe nicht gesagt dass man das so hinnehmen soll. Ich selber bin auch dafür, dass wir die Erde mit Respekt behandeln sollen, aber ich sehe in einer Sache keinen Sinn, die ich an einem Beispiel am besten erklären kann: Angenommen ein herkömmliches Auto fährt 7 Jahre bei einem Verbrauch von sagen wir mal 10l auf 100 km und fährt im Jahr 20.000km. Dabei verbraucht es im Leben 20.000l Benzin. Auf der anderen Seite steht ein Auto das fiktiver weise komplett mit Solarenergie fährt. Um dieses Auto zu bauen benötigt man Technik, die sicherlich aufwendiger und umweltschädlicher hergestellt wurde, als das normale Auto in seinen 10 Jahren an Öl verbraucht. Jetzt könnte man aber mit den Abgasen argumentieren, die das Auto produziert, aber wo kommen denn die Teile für das Elektroauto her??? aus Goldminen in Afrika und um die nach Europa zu befördern, werden sicherlich mehr Abgase produziert, als wenn man mit einem normalen Auto zehn Jahre fährt.
    Des weiteren bin ich der Meinung, dass der Treibhauseffekt hoch gepuscht wird, soll heißen, dass in meinen Augen nicht unbedingt der Mensch am Treibhauseffekt schuld ist. Erderwärmungen gab es schon mehrere in der Entstehung unserer Mutter Erde, auch Massen-aussterben gab es schon eine ganze Menge. Was nicht heißen soll dass der Mensch keine Faktor für die Erderwärmung ist!!!!
    ich würde ja gerne was tun aber ich finde keinen der das richtige tut und allein kann man nicht viel erreichen, ich hoffe ich konnte dir meinen Standpunkt ein wenig näher bringen.

    AntwortenLöschen