Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Dienstag, 30. Oktober 2012

Mein veganes Leben / My vegan Life #30


Was ich gegessen habe...
What I eat today...


Zum Frühstück: Ein Brötchen mit Himbeermarmelade und Vegi-Aufschnitt. Dazu ein schöner grüner Tee und Schokopudding.
At breakfast: A roll with raspberry jelly and vegi-cut. To this a wonderful green tea and chocolat pudding.

Zum Mittag: Linguine mit einer super leckeren fruchtig-scharfen Tomatensoße mit Sojaschnetzeln. (Siehe Rezept) Hat wirklich super genial geschmeckt. *___*
At lunch: Noodles with a very delicious fruity-spicy tomatosauce with soy schnetzel. (Look Recipe) It tasted realy wonderful. *___*
Zum Abendessen: Hot Dogs, bestehend aus den Vürstchen von viana, normalen Brötchen, Ketchup, Senf, Gurkenscheiben und Röstzwiebeln. Nomnom.
At dinner:  Hot dogs, consisting of vegi-sausages by "viana", regular rolls, ketchup, mustard, pickles and onions.



Schock des Tages:
Shockings News of today:
Es gibt eine "Designerin", sie bezeichnet sich als Künstlerin, macht alles mögliche aus Tierleichen. Zu ihren Fans gehören zum Beispiel Lady Gaga. Schaut es euch einfach an, ich finde es so geschmacklos und widerwertig. Klick.

There is a "designer", she describes herself as an artist, made a lot out of animal corpses. Her fans include, for example, Lady Gaga. Check it out in simple, I think it´s so distasteful and ugly. Click.
 Rezept: "Fruchtig-scharfe Tomatensoße mit Sojaschnetzeln" (Recipe:"fruity-spicy tomatosauce with soy schnetzel")
Erstmal werden 35g grobe Sojaschnetzel in Gemüsebrühe eingeweicht. Während dessen werden 200g Tomaten und 2 scharfe Peperonis richtig schön klein geschnitten. Dann werden die Schnetzel in eine Pfanne gegeben und angebraten, bis sie braun sind. Dann kommen Tomaten und Peperoni dazu und alles wird schön durchgebraten. Das Gemüse muss richtig schön weich werden. Dann kommen die Gewürze hinzu, welche bei diesem Rezept sehr wichtig sind. Reichlich italienische Kräuter wie Oregano, Tymian und Basilikum aber auch Paprika, Salz und Pfeffer kommen hinein, und davon nicht zu wenig. Wenn alles relativ gut gegart  ist, wird die Soße noch etwas mit einer Tomatenketchup-Wassermischung gestreckt und nochmal abgeschmeckt. Je nach belieben kann das ganze mit weniger oder mehr Peperoni in der Schärfe variiert werden. 
Zum Schluss wird das ganze mit Nudeln und nach Wunsch veganem Reibekäse angerichtet und schön genossen. :)
First 35g crude Soy schnetzel are soaked in vegetable broth. Meanwhile 200g tomatoes and 2 hot peppers are really well designed small. Schnetzel then be placed into a pan and fried until they are brown. Then join to tomatoes and peppers and everything is cooked through nicely. The vegetables must be really soft. Then added the spices, which are very important in this recipe. Plenty of Italian herbs such as oregano, thyme and basil and also paprika, salt and pepper come in, and it is not too little. When everything is cooked quite well, the sauce is a little stretched with a ketchup-water mixture and tasted again. Each can be varied at will with more or less the whole peppers in the field. Enjoy it. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen