Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Montag, 11. Februar 2013

Kulinarisches aus Berlin - Freckles, Currywurst und Kopps

Mein Freund und ich hatten gestern unseren 3. Jahrestag - und ja wir sind noch immer überglücklich. <3
Zur Feier des Tages wollten wie was Besonderes machen anstatt einfach irgendwelche teuren Geschenke zu kaufen. Wir wollten mal so richtig schön Essen gehen und wir ihr sicher wisst geht das in Berlin am Besten. Also stand gestern ein wundervoller Tagestrip nach Berlin auf dem Plan.Außer dem Essen waren wir zwischendurch im jüdischen Museum. Vielleicht nicht sehr romantisch, aber interessant!
Jetzt kommt das was euch eigentlich interessiert... Das wundertolle Essen.! :) 


Freckles Café
Dieses schöne Café haben wir uns zum Mittag essen ausgewählt. Wir haben uns natürlich vorher im Internet informiert und weil ich schon immer mal in ein veganes Café wollte, fiel uns dieses rein vegane Örtchen in Kreuzberg ins Auge.
Zur Mittagszeit ziemlich leer

In einer etwas kleineren Seitenstraße liegt das niedliche Café und bietet eine recht überschaubare Anzahl (bei uns glaube ich 4) an lecker aussehendem Kuchen. Aber es geht ja nicht um Quantität sondern Qualität, und die war top! :)
Ich hatte ein Stück Mohnen-Zitronen-Sahnetorte und mein Freund ein Stück russischen Zupfkuchen. Beides einfach super lecker, genauso wie die Trinkschokolade, die wir uns dazu bestellt haben. Für andere Geschmäcker gibt es dort auch noch allerhand andere Getränke.


Auch wenn das Café sehr klein ist und ein genauso überschaubares Angebot hat, ist es auf jeden Fall den einen oder anderen Besuch wert. 


Wunderschön schokoladig <3
Noch nie sowas gegessen - Schmeckt aber super!
Der Klassiker - Toll wie immer!

Currywurst
Jaja, was wäre Berlin ohne die Berliner Currywurst? In Vegan natürlich! ;)
Auf dem Weg zum Café sind wir an einer der unzähligen Omni-Currywurstbuden vorbei gekommen und da lachte uns ein Fähnchen mit dem Vegan-Zeichen an. Da haben wir mal genauer geschaut und es gab tatsächlich einige vegane Leckereien.
Auf dem Rückweg haben wir dann dort einen Abstecher gemacht, weil so ein Stück Kuchen ja dann doch nicht über den Nachmittag hinweg sättigt. Ich hatte die Qual der Wahl zwischen einer veganen Boulette, Currywurst und Süßkartoffelpommes. Ich habe die Currywust gewählt und ein anderer Gast versicherte mir gleich, dass sie gut schmecken würde - Sowas passiert echt nur in Berlin! =)
Und die Currywurst hat auch super geschmeckt, besonders die Soße war sehr gut. Die Süßkartoffelpommes hätten mich auch mal interessiert, aber der ganze Abend war ja eh schon teuer genug. Aber sein Geld natürlich wert!^^
Omnom!


Kopps
Und am Abend ging es dann in Björn Moschinskis tolles veganes Restaurant - Der Hauptgrund, warum es uns zu unserem Jahrestag nach Berlin verschlagen hat.
Und dieses schicke Essen war diesem tollen Anlass auch würdig! Schon die Atmosphäre war einfach WOW! Alles sehr schön modern dekoriert und einladend. Zum Glück haben wir rechtzeitig reserviert, denn es war sehr gut besucht. Die Wartezeiten waren trotzdem echt gut, es war nie so, dass man sich gelangweilt hätte!
Die Auswahl an Getränken war riesig, auch Weinliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Wir haben uns jedoch mit einer BioNOW Red Berry und einem selbstgemachten Eistee zufrieden gegeben.
Zur Begrüßung haben wir je ein kleines Gläschen Möhrensuppe mit Erbsen bekommen, was schon sehr gut geschmeckt hat. Als Vorspeise haben wir uns dann noch einen Brotkorb mit "Eier"salat bestellt. Super Größe für 2 Personen und gut geschmeckt hats auch!
Meine Hauptspeise war die "Sojaroulade Klassik" mit Rosenkohl und Süßkartoffelbrei und Heidelbeeren-Gewürzsoße. Sowas habe ich noch nie so gegessen und es hat echt genial geschmeckt. Besonders das Süßkartoffelpüree war echt genial!
Mein Freund hatte das "Cordon Bleu", welches mit Tymianzwiebeln und Senf gefüllt war, mit Kartoffelbrei und Charlotten. Hat ebenfalls sehr gut gemundet!:)
Schon nach diesen tollen, großen Portionen waren wir ziemlich satt, aber ich wollte noch unbedingt ein Dessert probieren - also haben wir uns das "Créme Brûlée - Café au lait"  geteilt. Dieses schon optisch perfekte Dessert beinhaltete 2 Töpfchen Créme Brûlée, 4 Stücken Kalter Hund (Endlich! *-*) und 3 Stücken flambierte Banane mit irgendeiner Mango-Soße glaube ich. Es hat einfach traumhaft geschmeckt! *____*
Zum Schluss hat Björn mir dann noch eine Widmung ins Kochbuch geschrieben, da ich ihm vorher per Email darum gebeten habe - echt super nett.!
So jetzt sehr euch die Bilder von diesem Traumessen an und werdet neidisch! ;)
Hübsche Tischdeko und hübscher Schatz! :)
Zum ersten Mal getrunken und für gut befunden.
Fein! <3
Eine nette Aufmerksamkeit des Hauses! :)
Besonders das Weißbrot war lecker!
Meins... Ich bekomm glatt wieder Hunger. *-*
Leider keine schöne Fotoqualität... Aber wunderbare Essensqualität!
Wunderschön! Perfekt! Traumhaft!
Danke lieber Björn! :)



Der Tag/Abend war einfach wunderschön. Glücklich, zufrieden und vollgefuttert sind wir Abends wieder nach Magdeburg gefahren 
Und haben vorher noch dieses schöne Bildchen gemacht!


Kommentare:

  1. Mhhh, sieht nach einem gelungenen Tag aus! Blöde Frage, was ist denn kalter Hund? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wundervoll :)
      Wikipedia gibt mir an Alternativbezeichnungen folgende: Lukullus, Kalte Pracht, Kekstorte, Kalte Torte, Kalte Schnauze, Schwarzer Peter, Kalter Igel, Wandsbeker Speck oder Kellerkuchen.
      Ich versuchs mal zu beschreiben mh... Das ist halt ne Art Kuchen aus eigentlich Butterkeksen und ner Kakao-Kokosfett-Creme. In ner Kastenform werden eben jewals Schokocreme und Kekse aufeinander geschichtet und dann kommt das ganze in der Kühlschrank.
      Schmeckt super lecker und erinnert mich immer voll an Kindheit. :)

      Löschen
    2. Stell ich mir lecker vor! :)
      Muss das wohl mal ausprobieren auch wenn ich keinen Vergleich habe. ;) Echt lustig, dass solche Sachen teilweise total verbreitet sind und an andern Orten gar nicht. :D
      Kindheitsessen, das beste Essen. :))

      Löschen
    3. Es ist nicht nur lecker sondern seeeehr lecker ;)
      Ich werde es wohl demnächst auch mal selber backen!
      Ohja, Geschmacklich 100%!^^

      Löschen
  2. Da hast du mir jetzt aber was voraus! :) Obwohl ich in Berlin wohne, war ich bislang weder beim Currywurststand (ist aber geplant), im Kopps oder im Freckles Café. Sieht aber alles sehr, sehr vielversprechend aus und ich glaube, ich muss mir das Semesterende auch mal als Anlass für ein schickes Essen nehmen. Hoffe, du hattest auch sonst einen schönen Jahrestag mit deinem Freund/eine gute Zeit in Berlin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wohnst in Berlin? *total neidisch bin*
      Mach das ruhig mal, ich kanns wie gesagt nur empfehlen! :)

      Ja es war alles einfach toll <3

      Löschen