Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Donnerstag, 12. September 2013

"Geh wählen!" - "Wen?" - "Die Alternative für Deutschland"



Die AfD ist noch ein sehr junger Stern am Parteienhimmel aber trotzdem haben sie schon viel von sich reden gemacht. Mit der Idee eines eurofreien Europas scheinen sie den einen aus der Seele zu sprechen, für die anderen sind sie nur eine weitere rechtspopulistische Partei. Aber was will sie denn nun genau?


Allgemeine Ideologie: Wie bereits erwähnt ist die Einordnung der Alternative für Deutschland sehr umstritten. Auf jeden Fall befindet sich die Partei im Spektrum irgendwo zwischen konservativ und rechtspopulistisch.

Wirtschaft: Die AfD vertritt die Position, dass bei Bankenrettungen künftig nur noch die Großanleger belangt werden sollen. So soll es auch eine Schuldenbremse geben und das deutsche Steuerrecht vereinfacht werden.

Sozialpolitik: Die AfD möchte, dass Sozialleistungen nicht mehr auf Kosten von Bankenrettungen und Co. wegfallen. Deswegen wollen sie unter Anderem feste Renten einführen. Deutschland soll familienfreundlicher gestaltet werden indem mehr in Kinder und Familien investiert wird.

Bildungspolitik: Auch hier steht bei der AfD die Familie im Mittelpunkt, denn Bildung sei die Kernaufgabe der Familie. Außerdem wollen sie ein einheitliches Bildungs- und ein hochwertiges Universitätssystem schaffen.

Umweltschutz und Energie: Hierzu gibt es kaum Inhalte. Die AfD möchte lediglich die Subventionierung der Erneuerbaren verstärkt regeln.

Integration: Die Alternative für Deutschland steht für kontrollierte Migration gebildeter Erwachsener. So sollen Asylanten auch sofort eine Arbeitserlaubnis erhalten.

Innenpolitik: Achtung des Rechtsstaates und des Völkerrechts ist der AfD sehr wichtig. Zudem wollen sie mehr direkte Demokratie und strenge Einwanderungsregeln.

Außenpolitik: Hierzu vertritt die AfD keine konkreten Inhalte.

Europa: Die AfD möchte eine geordnete Auflösung der Euro-Zone sowie ein EU-Austrittsrecht für alle Mitgliedsstaaten. Europa soll aus souveränen Staaten bestehen und die europäischen Vorgänge sollen transparenter geschehen.

Tierschutz: Auch hier vertritt die AfD keine konkreten Positionen.

Chancen für den Vegetarismus: Da es zum Tierschutz keine Inhalte gibt, sind die Chancen wohl sehr gering.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen