Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Dienstag, 26. November 2013

Das perfekte vegane Rührei

Hier kommt wieder ein Rezept, dass ich schon länger in Petto habe. Mein Freund und ich haben schon etwas länger herum probiert, was den perfekten Rührtofu angeht und ich denke jetzt sind wir soweit, dass ich euch das Ergebnis zeigen kann.

 Für 2 Portionen:
-200g Naturtofu
-ca. 100g Seidentofu
-ca. 1/3 Block Räuchertofu
-eine halbe Zwiebel 
-etwas Sojasoße
-Kurkuma für die Farbe
-Salz und Pfeffer zum Abschmecken

In 8 Schritten zum Erfolg:
1. Räuchertofu und Zwiebel in kleine Würfel schneiden und den Naturtofu mit einer Gabel zerdrücken.
2. Pfanne mit etwas (Oliven-)Öl vorheizen, bis sie richtig schön heiß ist.
3. Erst den Räuchertofu anbraten und dann auch die Zwiebeln dazu geben.
4. Wenn die Zwiebeln glasig sind, das Ganze mit etwas Sojasoße ablöschen.
5. Den Naturtofu in die Pfanne geben, etwas anbraten und mit etwas Salz und Pfeffer würzen und Kurkuma dazu geben, bis die Farbe passt.
6. Nun trennt ihr mit einem Löffen den Seidentofu aus der Verpackung, mit der Menge braucht ihr da nicht so genau zu sein. 
7. Den Seidentofu grob unter den Rest rühren und abschmecken.
8. Pur oder zu Spinat und Kartoffel servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen