Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Dienstag, 5. November 2013

Vegan essen gehen? In Berlin kein Problem! 1/2

Das Problem ist da eher, sich für eine der vielen Möglichkeiten zu entscheiden! Ein Glück, dass ich ganz 48 Stunden mit meinem Freund in Berlin verbracht habe, so konnten wir mal ein paar mehr Restaurant testen. Hier habe ich schon einmal über einige Lokalitäten berichtet, doch wir waren das Wochenende nur in Restaurants, die wir noch nicht kannten. Nun folgt der erste Teil meines Berichtes, da mir aufgefallen ist, dass es so viel zu berichten gibt, dass ich es einfach in 2 Teilen mache.

Boussi Falafel
Auf dieses libanesische Lokal fiel Freitag Abend unsere Wahl. Es sollte etwas einfaches sein, aber auch etwas neues, und genau diese Kriterien hat Boussi Falafel für uns erfüllt. Die Räumlichkeit ist sehr freundlich und modern gestaltet und man kann die ganze Zeit beobachten, wie das Essen zubereitet wird. Die ganze Atmosphäre war sehr frisch genauso wie das Essen. Und es hat wirklich sehr gut geschmeckt. 
Mein Freund und ich haben beide den Special Falafelteller bestellt. Dieser enthielt 5 Falafel mit Hummus und Sesamsoße und außerdem Pommes und Petersiliensalat. Die Falafel waren einfach perfekt und haben besonders gut mit der Sesamsoße harmoniert. Auch die Pommes waren super. Das einzige was mir nicht geschmeckt hat war der Petersiliensalat. Ist aber wohl nur Geschmackssache, denn meinem Freund hat es gut geschmeckt.
Was ich auch besonders toll finde, ist, dass man bei vielen Gerichten, wie z.B. dem Falafel Pita Sandwich, die Komponenten frisch aus den Buffet zusammenstellen kann. So kann sich jeder nach seinem Geschmack richten.
Boussi Falafel ist übrigens nicht rein vegan, jedoch aber vegetarisch und die veganen Komponenten sind soweit ich mich erinnere auch ausgezeichnet. Und das freundliche Personal hilft auch gerne weiter. :)


Yoyo Foodworld
Nachdem etwas kargen Frühstück, dass nur aus trockenen Baguette und Tee bestand, musste Samstag Mittag etwas deftiges her! Wir entschieden uns für das Bistro Yoyo Foodworld. Die Atmosphäre ist eher so mittelmäßig, die Räumlichkeiten wirkten etwas blass und ungepflegt. Auch mit der Sauberkeit haperte es ein wenig. Dafür überzeugte aber die große Speisekarte.
Nach langem hin und her entschied ich mich für den Cheeseburger mit Pommes (und Unmengen Ketchup) und eine Bionade. Mein Freund hatte den Baconburger mit Pommes. Ich war mit meinem Essen zufrieden, es hat gut geschmeckt und vor Allem sehr gut satt gemacht. Auch mein Freund war mit seinem Essen zufrieden, jedoch sind wir uns darüber einig, dass es nichts besonders Überragendes war. Es war schlichtweg Okay.
Das Angebot hier ist rein vegan und geht von Burgern über Pizza bishin zu Käsespätzlen. 

Wenn ihr schon mal im Veganz im Prenzlauer Berg oder Friedrichshain gewesen seid, habt ihr auch das Goodies schon mal gesehen. Es befindet sich quasi im vorderen Bereich des Geschäftes. Und weil unser Samstag so ereignisreich war, haben wir vorm shoppen (Bericht folgt) hier eine kleine Pause gemacht.
Es gibt hier allerhand Getränke, sowohl kalt als auch warm. Das Speisenangebot reicht von Kuchen bishin zu Bagels, also kann man hier auch durchaus Mittag essen. Da wir aber Nachmittags da waren, war natürlich Gebäck angesagt. Ich aß eine traumhaft leckere Zimtschnecke und mein Freund wählte den obligatorischen Zupfkuchen. Dazu tranken wir beide eine dunkle Schokolade, die ebenfalls sehr lecker war.
Im Goodies ist natürlich alles vegan und sieht zudem so verdammt lecker aus, dass ich mich sehr schwer entscheiden konnte. Bei meinem nächsten Besuch in Berlin und im Veganz werde ich auf jeden Fall also wieder hier essen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen