Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Mittwoch, 18. Juni 2014

Plastikfrei? - Woche 1


Wow, die erste Woche ist schon wieder rum! Wie schnell die Zeit doch vergeht wenn man viel zu tun hat und geistig beschäftigt ist.
Ich habe, wie bereits angekündigt, diese Woche genauso "munter" Plastik verbraucht/eingekauft, wie ich es bisher getan habe. Seht was dabei rausgekommen ist:

Müll:
Ohje, der ganze Tisch ist schon wieder voll... Ich werde euch jetzt nicht jedes einzelne "Teil" beschreiben, aber ich versuche es mal irgendwie zusammen zu fassen. Zum einen sind da 4 Tetrapacks von Pflanzenmilch und 3-4 Verpackungen von Tofu, Sojawürsten etc. Außerdem kommen noch 2 Tüten dazu in denen Sojabrocken dazu genauso wie eine Tüte Aufbackbrötchen. Die Verpackungen von Gemüse verbrauche ich normalerweise nicht, da im Bioladen immer alles in eine Papiertüte kommt, jedoch hat das jemand anders eingekauft. Dann ist da noch ein bisschen an "Süßigkeitenmüll", also eine Gummibärchentüte und Kaubonbonpapier. Zum Schluss kommt da noch Kleinkram dazu, wie zB Taschentuchverpackungen.
Außerdem ist beim Eisessen auch noch ein kleiner Plastiklöffel angefallen.

Eingekauft:
Irgendwie habe ich die Hälfte vergessen zu Fotografieren aber was solls.
Gekauft wurde veganer Frischkäse, Sojajogurt und Hafermilch. Außerdem kam noch ein bisschen Süßkram dazu, aber das ist ja auch schon im Müll gelandet.


Fazit:
Also der Einkauf hat sich ja ganz gut in Grenzen gehalten. Die Milch könnte man vielleicht in einer Glasflasche kaufen wenn es sowas gibt. Der Süßkram muss natürlich auch nicht sein, aber das ja sowieso nicht.
Beim Müll sehe ich, dass es noch viel zu tun gibt. Was sich bestätigt, dass ich mein Gemüse/Obst definitiv weiterhin in Papiertüten einkaufen werde, es ist ja der Wahnsinn was da an Müll anfällt. Die Aufbackbrötchen müssten wohl auch nicht sein, die kann man ja auch so kaufen. Beim Rest habe ich noch nicht so richtig ne Idee wie ich das besser machen kann... Tipps?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen