Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Samstag, 7. Juni 2014

Veggie-Sommer in Jena am 07.06.2014

Genau eine Woche nach unserem veganen Sommerfest war ich heute mit ein paar lieben Menschen von Vegan in Halle in Jena auf dem Veganen Sommerfest. 
Es war echt eine schöne Sache, auf einem Sommerfest zu sein und nicht ständig im Dreieck springen zu müssen, um irgendetwas zu organisieren. Trotzdem war der Sommerfest-Planungs-Gedanke irgendwie immer noch aktiv, sodass ich mir ständig sowas dachte wie "Oh, das ist eine gute Idee. Das brauchen wir auch!" (Der Kuchenstand mit einer tollen großen Auswahl), "Interessant, wie sie das wohl organisiert haben?" (Ihr eigener Getränkestand, bei dem sie auch Stoffbeutel vom Fest mit verkauft haben) oder "Oh, das ist aber nicht ganz optimal gelöst" (Die Bänke vor der Bühne, die leider in der prallen Sonne standen).
Das Sommerfest fand in Jena in einer sehr schönen Location statt. Das Faulloch war eine kleine Seitenstraße ganz in der Nähe von EInkaufszentrum. Ringsherum waren ältere Mauern, die dem Ganzen einen gemütlichen Charme verliehen.
Mit Attributen wie "gemütlich" oder "niedlich" kann man das Jenaer Fest Allgemein sehr gut beschreiben. Es gab weder viele Stände, noch sehr viele Besucher. Die wenigen Infostände hat man schnell mal besucht, ansonsten konnte man seine Zeit mit Essen (-kaufen), Shoppen und Musik bzw. Vorträge lauschen verbringen.
Das Essen war echt lecker, ich hatte einen Hot Dog, ein Stück Kirsch-Streuselkuchen, eine Bowle und ein bisschen von einem Kartoffelgericht der Vokü. Ich denke die Menge der Essenstände hat zur Menge der Besucher gepasst. Und in diesem Falle ging die Qualität auch über die Quantität.
Die Musik war in Ordnung, ein lockeres Gedudel, das man sehr gut im Hintergrund ertragen konnte. Die beiden Vorträge die ich gehört habe, waren echt gut, darüber gibt es nichts zu meckern. Die Vortragenden kamen vom BVL bzw. von den Ärzten gegen Tierversuche.
Viel mehr habe ich über Veggie-Sommer in Jena eigentlich nicht zu berichten. Es war eine angenehme Veranstaltung, bei der man gemerkt hat, dass die Veranstalter sich Mühe gegeben haben. Es war nichts besonderes, jedoch eine Veranstaltung, die "unsere Sache" definitiv weiter gebracht hat. :)
 











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen