Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Sonntag, 6. Juli 2014

Plastikfrei? - Veganer Käse selbst gemacht

Heute habe ich wieder ein tolles Rezept für euch, bei dem ihr dieses Mal veganen Käse selbst herstellen könnt. Natürlich kann man diesen mittlerweile vielerorts kaufen, jedoch ist er 1. immer in Plastik verpackt, 2. ziemlich teuer und 3. nicht unbedingt aus den besten Zutaten.
Vor einiger Zeit ist mein Freund dann auf diesen Blogpost gestoßen, bei dem ein Rezept angegeben wird, wie man veganen Käse selbst herstellen kann. Wir haben uns also weitgehend von diesem Rezept inspirieren lassen und es auch mal ausprobiert.
Wir sind echt begeistert, der Käse ist super zum Überbacken und er zieht sogar Fäden! Ich würde aber sagen, dass er jetzt nicht unbedingt als Brotbelag geeignet ist, denn wie Käse schmeckt er jetzt nicht unbedingt. Aber für Aufläufe, Pizza und Co ist er echt toll.
Das Einzige was ein bisschen schwierig ist, sind die Flohsamenschalen. Wir haben sie im Internet mit einigen anderen Sachen bestellt, ich weiß nicht ob man sich auch im Einzelhandel bekommt. Bestellen könnt ihr sie zum Beispiel hier. Der Preis erschein sehr hoch, jedoch halten sie sehr lange wenn ihr damit nur den Käse herstellt.

Für ein zwei-Hände-voll-großes Stück:
- 90g Cashewkerne
- 4 EL Flohsamenschalen
- 380ml heißes Wasser
- 100g Alsan
- 2  EL Zitronensaft
- 3 EL Hefeflocken
- 1  TL Salz
- 1 El Senf
-Gewürze nach Geschmack


So geht's:
1. Die Flohsamenschalen und die Ceshewkerne je einzeln mindestens 2 Stunden einweichen lassen.
2. Die Alsan im Topf schmelzen.
3. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer pürieren.
4. Je nach Geschmack würzen.
5. In eine Schale geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Dann je nach Rezept weiter verarbeiten.
So sieht der Käse im Stück aus

So zerläuft er auf Pizza

Kommentare:

  1. klingt nach einem rezept, dass ich mal ausprobieren werde^^
    flohsamenschalen bekommt man z.b. in apotheken. gibts auch in online-versand-apotheken. sonderlich billig sind sie nicht, aber wie du ja sagst, braucht man davon meist nicht viel =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, ich werde das nächste mal schauen ob ich es auch in der Apotheke bekomme :)

      Löschen
  2. Ich habe vor kurzem sogar Flohsamen bei Rossmann gekauft.
    Hast du schon probiert den Käse portionsweise einzufrieren? Ich brauche so was eher immer spontan.
    Rezept wird auf alle Fälle ausprobiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      schön, dass es sowas mittlerweile auch im Einzelhandel gibt.
      Einfrieren habe ich noch nicht getestet, einen Versuch wäre es aber mal wert. Vielleicht erstmal mit einer kleineren Portion falls es schief geht?
      Beste Grüße und gutes Gelingen! :)

      Löschen