Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Donnerstag, 3. Juli 2014

Plastikfrei? - Woche 3 + Verlängerung!


Ich habe über die letzte Woche hinweg noch mal nachgedacht und freue mich jetzt euch mitzuteilen, dass ich mein Projekt "Plastikfrei?" auf insgesamt 8 Wochen verlängern werde. Die restlichen Bedingungen bleiben erhalten, dass könnt ihr hier noch mal nachlesen.
Der Grund dafür ist eigentlich relativ einfach. Ich habe einfach festgestellt, dass es schon etwas Zeit braucht, damit sich Veränderungen einstellen. Es ist eine langfristige Veränderung, da es auch viele Altlasten gibt, deswegen ist es wohl das Beste, länger zu beobachten. Ich bin außerdem noch lange nicht zufrieden mit meinem Plastikergebnis, auch wenn es schon ein bisschen besser aussieht als letzte Woche, schaut mal:

Müll:
Links oben seht ihr wieder das ganze "unnötige" Plastik, also die Süßigkeitenverpackungen. Da ist es wie die letzten Wochen, es muss nicht, ergibt sich aber leider so. Da unten drunter ist eine Schale in denen ich Bioblaubeeren im Edeka gekauft habe. Auch das hätte nicht seien müssen, die hätte ich problemlos auch in einer Pappschale im Bioladen kaufen können, durch den Prüfungsstress hatte ich nur keine Nerven für einen längeren Weg.
Dann sind da wieder die typischen Tofu bzw. Fleischersatzproduktverpackungen, zu denen ich leider noch keine Alternative gefunden habe. Die Hefeverpackung muss auch nicht unbedingt sein, sie war einfach nur noch ein Restbestand. Die Yogurt- und Pflanzenmilchverpackungen sind die üblichen Probleme, genauso wie die Nudeln und die Cornflakes. Zuletzt ist da noch Kleinkrams wie die Nougat- oder Wattepadverpackungen.

Eingekauft:
Zusätzlich zu den Sachen, die wieder im Müll gelandet sind, habe ich noch Hafermilch, Sojayogurt und eine neue Packung Wattepads gekauft. Habt ihr Alternativen dafür? Vor Allem für die Wattepads?

Fazit:
Ich habe definitiv das Gefühl, dass es irgendwie weniger geworden ist. Jedoch stehe ich immer öfter an dem Punkt, wo ich nicht weiß, was ich statt dessen kaufen soll damit es Plastikfrei ist. Nur das mit dem Süßkram kann und muss ich noch in den Griff bekommen. 

Kommentare:

  1. Hallo Jenny,
    Pflanzenmilch kann man selbst herstellen: Hier ein paar Anleitungen.
    Joghurt kann man dann aus der selbsthergestellten Pflanzenmilch auch selbst herstellen. Man braucht allerdings trotzdem einen Löffel fertigen Sojajoghurt für den Start. http://www.veggieportal.de/veganer-joghurtersatz/
    Als Wattepadersatz kann man Peelingtücher oder Waschlappen aus Stoff benutzen. http://www.rossmann.de/verbraucherportal/toolbox/produktdetails/produkt-pool/Rival-de-Loop/Mikrofaser-Reinigungstuch/4305615257532.html

    Viel Erfolg weiterhin bei der Plastikreduktion! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      das mit dem Yogurt und der Pflanzenmilch werde ich wohl auf jeden Fall ausprobieren, danke für den Tipp! :)

      Löschen