Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Donnerstag, 24. Juli 2014

Plastikfrei? - Woche 6


Ihr werdet gleich sehen, dass es diese Woche einen kleinen Rückschlag gab. Denn wenn ihr das Bild vom Müll dieser Woche mit dem von letzter Woche vergleicht, werdet ihr sehen, dass es um einiges mehr ist. So richtig erklären warum kann ich nicht. Es ist irgendwie viel leer geworden diese Woche, außerdem haben wir Besuch, sodass wir im Moment zu dritt sind. Vielleicht liegt es ja daran.

Müll:
Das Gute ist wieder, dass kein Süßkram dabei war. Dafür seht ihr links oben eine Waschmittelverpackung, die natürlich immer mal wieder aber nicht wirklich oft anfällt. Des Weiteren ist da wieder Obligatorisches, so zum Beispiel Tofu, Yogurt, Nudeln und Hafermilch. Für die Nudeln haben wir mittlerweile Alternative gefunden, die zwar nicht Bio ist aber immerhin in Pappe verpackt. Ob das besser ist weiß ich nicht. Dann seht ihr noch ein paar Altlasten wie die Hefeverpackung und der Zitronensaft. Die Hefe gibts in Papier und den Zitronensaft einfach frisch. Sonst in da noch ne Cornflakespackung, gibts leider nicht in Pappe, den Reis genauso wenig. Das letzt was ihr seht ist die Eis- und Taschentuchverpackung. Das Eis kommt aus der Vegan Box, dazu habe ich letzte Woch ja schon mal erwähnt. Und die Taschentuchverpackung kann man etwas durch Boxen ersetzten.

Einkauf:
Ich habe vergessen ein Foto zu machen, aber ich denke ich bekomme es auch so zusammen. Das Waschmittel haben wir natürlich nachgekauft, genauso wie die Hafermilch. Außerdem haben wir Sojaschnetzel für eine Bolognese gekauft

Fazit:
Nächste Woche wird es besser, ganz bestimmt. Ich denke es war mal ne schlechte Woche, aber ich bin ganz optimistisch, dass das wieder besser wird.

Kommentare:

  1. Marc-David Herrmann24. Juli 2014 um 17:17

    Ich glaube diese Schwankungen hängen auch stark mit dem zusammen, was man an Essen zubereitet. So haben wir in der letzten Woche z.B. Rührei gegessen für das man allein schon drei Sorten Tofu benötigt. Dem entsprechend steigt dann natürlich auch der Plastikverbrauch. Das ist dann einfach mal mehr, als wenn man eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten isst, wo nicht wirklich was anfallen würde.

    AntwortenLöschen
  2. Hey, also plastikfreies Müsli gibts im Biomarkt mit Getreideflocken oder von der Firma Kölln gibts auch ein paar. Ohne Fleisch kann man seinen Eiweißbedarf auch gut mit Linsen statt Tofu und Co. decken ;-) Schmeckt lecker! Und probier echt mal, Getreidemilch selbst zu machen (ist auch günstiger ;-) ), auf diesem Blog ist das echt super erklärt:
    http://leben-ohne-plastik.blogspot.de/2012/04/plastikfrei-genieen-vegane-mandelmilch.html
    Oder auch wie man selber Creme Fraiche macht:
    http://foolfashion.blogspot.de/2014/07/plastic-free-july-creme-fraiche.html

    Lg,Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Chrissi,
      bei uns konnte ich leider noch nicht viel entdecken, lediglich Haferflocken gibts in Papiertüten und die habe ich auch nie anders gekauft.
      Ich esse jetzt auch nicht ständig "Fleischersatzprodukte", aber hin und wieder mag ich die ganz gerne, und da ist es echt schade, wenn es immer total viel Plastik verursacht. Besonders da Tofu, wenn er nicht andauernd gegessen wird, auch echt gesund ist.
      Die Rezepte werde ich wohl mal ausprobieren, ich lasse dich wissen wie sie gefallen ;)

      Liebe Grüße

      Löschen