Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Dienstag, 2. September 2014

Samstag noch nichts vor? Dann auf zum "Vegan Summer Day" in Leipzig



Am 6. September veranstaltet das „Neue Vorum für veganes Leben in Leipzig e.V.“ ein veganes Straßenfest auf dem Gelände der Alten Messe.

Nachdem der erste Vegan Summer Day 2013 mit mehreren tausend Besucher*innen ein großer Erfolg war, geht das vegane Straßenfest in Leipzig nun in die zweite Runde. Am 6. September erfahren Interessierte von 10 bis 20 Uhr auf dem Gelände der Alten Messe an zahlreichen und vielfältigen Informations- und Produktständen mehr über das Thema Veganismus.

Veranstalter ist erneut das „Neue Vorum für veganes Leben in Leipzig e.V.“. Auch in diesem Jahr verfolgt der Verein mit dem Straßenfest das Ziel, vegan lebende Menschen zu vernetzen und allen Interessierten den Bezug zu dieser Lebensweise näher zu bringen.

Ein vielfältiges Bühnenprogramm bildet den Mittelpunkt der Veranstaltung. Unter anderem informieren Astrid Muth von „veggie-vision.de“ über die Vorteile einer veganen Ernährung und die Sea Shepherd Conservation Society über die globalen Umweltfolgen der gegenwärtigen Lebensweise.

Dass Veganismus sich nicht nur auf Ernährung beschränkt, beleuchtet Dr. med. Wolf-Dieter Hirsch von der Organisation „Ärzte gegen Tierversuche“ in seinem Redebeitrag über die „Feigenblattfunktion“ der Tierschutzkommissionen. Auch kulinarische Überraschungen kommen nicht zu kurz: Kirstin Knufmann von „PureRaw“ sowie Juli vom Foodblog „foodsandeverything“ stellen im Rahmen von Live-Kochshows Rezepte vor und geben Tipps zu einer abwechslungsreichen veganen Ernährung. Moderiert wird das Bühnenprogramm von Michael Kiesewetter, früherer ARD-Moderator und Gründer des „Veggie-Radio“.Neben dem Bühnenprogramm präsentieren sich zahlreiche Aussteller*innen auf dem zweiten VeganSummerDay, unter anderem aus den Bereichen Ernährung, Kleidung und Kosmetik. Zudem informieren Stände zu Themen wie Mensch-Tier-Beziehungen, Milch und Foodsharing. Musikalisch begleiten die Sängerin Morgan und der Rapper Kilez More, der Singer/Songwriter Daniel Hughes sowie die Band 2ersitz das Straßenfest.

Der Verein bedankt sich bei allen Unterstützern, vor allem dem Musikhaus Korn, die das vegane Straßenfest erst möglich gemacht haben.


Wie gerne wäre ich am Samstag auch in Leipzig, jedoch bin ich dieses Wochenende in Wiesbaden, was auch sehr interessant werden wird. Ihr werdet trotzdem einen Bericht darüber zu lesen bekommen, denn Marc wird mit einen anderen Vegan-in-Halle-Menschen hin fahren und danach seine Eindrücke mit euch teilen.
Nächstes Jahr werde ich hoffentlich auch dabei sein können, denn wie ihr vielleicht wisst, mag ich vegane Sommerfeste sehr gerne. Falls ihr dieses Jahr hin fahrt, lasst es mich auf jeden Fall wissen, ich würde mir gerne so viele Meinungen wie möglich einholen, da ich ja selbst nicht da sein kann. Aber ich bin mir relativ sicher, dass die Leipziger schon ein tolles Fest auf die Beine stellen werden. :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen