Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Dienstag, 16. September 2014

VeganMofo2014 #9 - Australisches Kokosnuss-Curry

Als letztes Australien-Rezept habe ich eins für euch, dass gar nicht so australisch wirkt. Jedoch hat Curry einen großen Anteil in der australischen Küche, deswegen musste ich es unbedingt mit rein nehmen. "Normalerweise" wird dieses Gericht mit Lammfleisch gemacht, logischerweise habe ich aber für das tierleidfreie Seitan verwendet. Man kann übrigens auch noch Gemüse rein machen, in der typischen "Fleischküche" wird damit ja leider sehr gespart.




Für zwei Portionen:
-200g Reis
-300g Seitan
-ca. 300ml Kokosmilch
-der Saft einer halben Limette
-eine kleine Zwiebel
-eine Knoblauchzehe
-1 EL gelbes Curry
-Salz und Pfeffer





So geht's:
Zuerst setzt ihr den Reis auf, da er bei dem Gericht mit Abstand am längsten dauert. Nun schneidet ihr den Seitan etwas klein, etwa in 2cm breite Würfel, hackt die Zwiebel schön klein und jagt die Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse.
Nun bratet ihr die Zwiebel und den Knoblauch kurz in der Pfanne an und gebt dann den Seitan dazu. Wenn dieser etwas braun geworden ist gebt ihr dann die Gewürze hinzu und kurz danach auch die Kokosmilch und den Limettensaft. Dann lasst ihr das alles schön einkochen bis es schön cremig ist.
Wenn dann auch der Reis fertig ist, könnt ihr das Essen servieren und genießen! :)

Kommentare:

  1. Kokosnuss-Curry, das hört sich ja wahnsinnig lecker an! :)
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und das sieht alles so lecker aus, dass ich dich direkt mal für den Liebster Award nominiert habe: http://regenbogenblumen.blogspot.com/2014/09/liebster-award.html
    würde mich freuen, wenn du Zeit hast mitzumachen :)
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es schmeckt auch wahnsinnig lecker. ;)
      Vielen lieben dank, ich mache sehr gerne mit!
      Liebe Grüße =)

      Löschen