Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Montag, 29. Dezember 2014

Mein 2014 in Bildern

Ich werde mich jetzt nicht dafür entschuldigen, dass ich seit einem halben Monat nichts geschrieben habe. Zu den guten Vorsätzen kommen wir wann anders.
Ich möchte gerne mit euch mein 2014 rekapitulieren. Und zwar vorerst auf eine andere Art und Weise als sonst. Ihr wisst ja, dass ich Fotos liebe, was liegt also näher, als euch einen Jahresrückblick im Fotoformat zu schreiben? Ich habe meine Festplatte durchforstet und pro Monat einige tolle Bilder gefunden, die einige Highlights aus 2014 präsentieren. Dazu gibts je noch einen kleinen Kommentar von mir, damit ihr auch wisst worum es geht.
Mir hat es viel Freude bereitet, die Bilder durchzusehen und mich an verschiedene Momente dieses Jahres zu erinnern. Ich hoffe ihr habt beim Anschauen auch viel Spaß! :)
[Die meisten Bilder sind von mir. Wenn nicht, versuche ich den Urheber mit hinzuschreiben.]

Januar
Die 4. "Wir haben es satt!" - Demonstration auf der ich war. Es war ein toller Tag, an dem ich auch zwei sehr liebe Menschen kennen lernen durfte.
  
Februar
Anfang des Jahres gabs ja nicht viel Schnee. Aber das ist der Beweis, dass es welchen gab!
Das erste Mal in der Dölauer Heide. Ich lerne meine neue Heimat langsam richtig kennen. [Foto: Sebastian]
In den Semesterferien habe ich meine liebste Verena in Bochum besucht. Der Frühling bricht ein! <3
Da es Hausarbeiten zu schreiben gab, wurde unser schöner Unilöwe auch in den Ferien besucht.

März
Ich war dann auch in Magdeburg und habe einige Lieblingsmenschen wieder gesehen. Das Foto ist nur eines von sehr vielen.
Die Hunde der Eltern meines Freundes genießen das schöne Wetter in vollen Zügen.
Und ich das Ausschlafen. Schlafzimmerblick und Wuschelhaar inklusive. ;)
Stunden im Freien mit lieben Menschen häuften sich, da die Sonne oft nach draußen lockte.

April
Aus gegebenem Anlass ging es natürlich wieder auf die Straße - gemeinsam mit einigen Tausend anderen Studierenden.
Mit meinem Freund unternahm ich einen Tagestrip nach Hamburg. Eine spannende Stadt, die ich noch viel mehr erkunden möchte.
Diese schönen Farben konnte ich bei einem Besuch in Wolmirstedt einfangen. Ich liebe meine neue Kamera immer mehr.

Mai
Das Highlight im Mai war auf jeden Fall unser selbst organisiertes Vegane Sommerfest. Danke an alle Menschen von Vegan in Halle, die so fleißig mitgeholfen haben.
Im Mai habe ich zum ersten Mal die Nutrias bei uns an der Saale besucht. Die Zähne sind der Wahnsinn. ;)
Die Ergebnisse der Europa- und Kommunalwahl gabs für mich im halleschen Stadthaus zu sehen - genauso wie ein schöner Blick über den Marktplatz.
Außerdem habe ich meinem liebsten Basti endlich einmal Magdeburg zeigen können. An diesem tollen Tag waren wir unter anderem auch im Elbauenpark, wo auch dieses Bild entstanden ist.

Juni
Der Stura feierte Geburtstag - und wir, die GHG, feierten mit. [Foto: Grüne Hochschulgruppe Halle]
Bei dem schönen Wetter habe ich sehr viel Zeit draußen verbracht und fotografiert.
Außerdem ging es wieder auf eine Demo, dieses Mal als Teletubbies gegen einen Naziaufmarsch in Merseburg.

Juli
Im Juli wurde ich von Verena besucht und konnte ihr einige Freunde vorstellen.
Es war auch hervorragendes Badewetter, so waren wir unter anderem auch politisch baden. ;) [Foto: Grüne Jugend Halle]

August
Mit meinem Opa und meinem Freund war ich seit langem mal wieder im Filmpark Babelsberg. Und hatte viel Spaß wie ihr seht.
Außerdem war ich in Berlin und dort verliebt wie nie in diese wunderschöne Stadt.
Außerdem habe ich ein fantastisches Wochenende mit noch fantastischeren Menschen auf dem Berliner veganen Sommerfest verbracht.
Gegen Ende des Monats wurde es schon etwas kühler. Trotzdem habe ich die Zeit in der Natur als Ausgleich zum Alltag sehr genossen.
Das Ganze Jahr über liefen viele Tiere vor meine Linse - im August beispielsweise dieser junge Schwan.

September
Der September begann mit einer Bundesmitgliederversammlung von Campusgrün - und dort begann auch meine Arbeit in dessen Bundesvorstand.
Gekocht wurde das ganze Jahr fleißig. Ob ich immer so fröhlich dabei aussah, bezweifle ich. ;D
Im September waren mein Freund und ich in Kopenhagen. Auf jeden Fall eines der Highlights von 2014!

Oktober
Der Ernst des Lebens hat wieder angefangen, mein 3. Semester hat begonnen. Mit ein paar anderen GHGlern informierte ich die Erstis über uns und unsere Arbeit.
[Foto: Grüne Hochschulgruppe Halle]
Weil der Herbst auch immer Erntezeit ist, gab es auch reichlich im Garten zutun. Dieser Apfel ist nur einer von vielen Früchten unserer Arbeit.
Im August die Hochschulpoltische Arbeit mich wieder sehr eingenommen. Beispielsweise war ich hier mit der GHG beim Tag des Studentischen Engagements. Außerdem startete im Oktober meine Arbeit als sitzungsleitende Sprecherin im Studierendenrat unserer Uni.
[Foto: Grüne Hochschulgruppe Halle]

November
Es hat doch tatsächlich ein Jahr lang gedauert, bis ich das erste Mal bei der Nasch Madame war. Das hätte ich schon viel eher machen sollen!
Im November hat die Sonne noch mal sehr intensiv gearbeitet und mir einige schöne Tage beschert.
Der schönste Tag war aber mein Geburtstag, weil ich eine fantastische Party hatte, bei der sehr viele liebe Freunde da waren. Solche Tage hat man viel zu selten.

Dezember
Im Dezember habe ich mit ein paar Freunden Plätzchen gebacken und damit eine tolle "Tradition" weitergeführt.
Natürlich weihnachtete es im Dezember ganz herrlich, auch wenn das Wetter nicht danach aussah.
Doch pünktlich zum Jahresabschluss war es soweit - Halle versinkt unter einer weißen Schneedecke.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen